Spenden

Hajk durch den Nordschwarzwald

|   Karlsbad

Mehrtägige Wanderungen haben bei uns Pfadfindern eine lange Tradition.

Vor kurzem unternahm unsere Langensteinbacher Gruppe einen sogenannten Hajk. Dabei handelt es sich um eine mehrtägige Wanderung. Die besondere Herausforderung dabei ist, daß alles Gepäck und alle Verpflegung auf dem eigenen Rücken getragen wird.

„Am frühen Morgen war es soweit: Unseren Hajk begannen wir auf dem Mahlberg, in der Nähe von Völkersbach.

Bei wunderschönem Wetter führte uns der Weg über den Bernsteinfelsen bis zur sagenumwobenen Teufelsmühle. Hier bestiegen wir den beinhahe zwanzig Meter hohen Turm und bewunderten die wunderschöne Aussicht über Loffenau bis zur Rheinebene.

Dann ging es weiter über den Langmartskopf zum Hohlohturm. Von hier reichte der Blick bis zu den drei großen Mittelgebirgen unserer Umgebung: Den Odenwald im Norden, die Vogesen im Südwesten und sogar einen Teil der Schwäbischen Alb konnte man sehen.

Weitere Stationen waren das Hohlohmoor, mit seiner einzigartigen und unvergleichbaren Tier- und Pflanzenwelt und der Latschigfelsen bei Forbach.

Unser Hajk bot allen Teilnehmern die Möglichkeit, bei stechend klarer Sicht unsere wunderschöne Natur zu bewundern. Denn nur wer seine Umgebung kennt, weiß sie auch zu schätzen.

Besonders in Erinnerung bleiben uns die unbeschwerten Momente am Lagerfeuer: Dazu gehören das Kochen über dem Feuer, den spannenden Geschichten Anderer lauschen und das fröhliche Beisammensein in einer echten Gemeinschaft.

Geprägt von diesen vielen Eindrücken traten wir am nächsten Morgen wieder die Heimreise an. Schon jetzt sind wir gespannt darauf, wohin uns der nächste Hajk führen wird."

Back